Infos über das Hessische Krebs-Register
in "Leichter Sprache"

Das Hessische Krebs-Register ist ein Büro. Dort werden Infos zu Krebs-Erkrankungen in Hessen gesammelt. Zum Beispiel: So viele Krebs-Erkrankungen gibt es. So werden diese Krebs-Erkrankungen behandelt.

Was ist ein Krebs-Register?

Register bedeutet:

  • Ein Register ist so etwas wie eine Akten-Sammlung.
  • Dort werden Infos zu einem bestimmten Thema gesammelt.
  • Ein Register kann auch ein Büro sein.

Das Hessische Krebs-Register ist ein Büro.
Dort werden Infos zu Krebs-Erkrankungen in Hessen gesammelt.

Zum Beispiel:

  • So viele Krebs-Erkrankungen gibt es.
  • So werden diese Krebs-Erkrankungen behandelt.

Warum gibt es das Hessische Krebs-Register?

In Deutschland bekommen jedes Jahr fast 500.000 Menschen Krebs.
Bisher wird nur die Hälfte von allen Krebs-Erkrankten wieder gesund.

Es muss also etwas passieren:

  • Damit man Krebs besser heilen kann.
  • Damit man weiß:
    Das sind die Gründe für die Krankheit.
  • Damit alle verstehen:
    So kann man sich vor Krebs schützen.
  • Damit man Krebs früh erkennt und etwas dagegen machen kann.
  • Damit man neue Medizin gegen Krebs findet.
Krebs-Früh-Erkennungs- und Register-Gesetz

Seit 2008 gibt es den Nationalen Krebs-Plan.

Das ist ein Papier. Darin steht:
Das ist wichtig beim Kampf gegen den Krebs.

Dieses Papier war wichtig für ein neues Gesetz:
Krebs-Früh-Erkennungs- und Register-Gesetz.
Die Abkürzung ist KFRG.

In dem Gesetz steht:

  • Es soll Untersuchungen geben:
    Damit man Krebs früh entdecken kann.
  • Krebs-Erkrankungen sollen gesammelt werden.
    Es soll eine Liste gemacht werden.
    In der Liste steht:
    So viele Menschen haben Krebs.
Hessisches Krebs-Register-Gesetz

Dieses Gesetz von der Bundes-Regierung gibt es auch für jedes Bundes-Land.

In Hessen heißt es:
Hessisches Krebs-Register-Gesetz.
Die Abkürzung ist HKRG.

Dieses Gesetz ist in Hessen seit dem 25. Oktober 2014 gültig.
In dem Gesetz steht:

  • Ein Krebs-Register soll aufgebaut werden.
  • Ärzte und Ärztinnen in Hessen melden
    Krebs-Erkrankungen und Krebs-Behandlungen.
  • Auch Zahn-Ärzte und Zahn-Ärztinnen in Hessen melden
    Krebs-Erkrankungen und Krebs-Behandlungen.

Im Hessischen Krebs-Register werden viele Krebs-Erkrankungen gesammelt.

Diese Infos sind wichtig für die Forschung

Die Sammlungen von Krebs-Erkrankungen sind wichtig.
So weiß man genau:

  • So viele Menschen haben Krebs.
  • So viele Menschen werden wegen Krebs behandelt.

Diese Infos sind wichtig für die Forschung.
Und für eine gute Arbeit in der Krebs-Medizin.

Alle Daten vom Hessischen Krebs-Register werden an das
Robert Koch-Institut geschickt:

  • Das ist eine wichtige Forschungs-Einrichtung.
  • Dort werden die Daten aus allen Bundes-Ländern gesammelt:
    Krebs-Register gibt es in jedem Bundes-Land.

Damit man für ganz Deutschland weiß:

  • So viele Menschen haben Krebs.
  • So viele Menschen werden wegen Krebs behandelt.

Die persönlichen Daten von den Patientinnen und Patienten bleiben geheim.

Welche Daten werden gesammelt?

1. Persönliche Daten:

  • Name.
  • Adresse.
  • Geschlecht.
  • Geburts-Datum.
  • Daten von der Kranken-Versicherung.

2. Medizinische Daten zu Ihrer Krebs-Erkrankung:

  • Sie haben diese Art von Krebs.
  • Dort wurde der Krebs in Ihrem Körper gefunden.
  • So hat sich der Krebs im Körper verbreitet.
  • An diesem Datum wurde der Krebs gefunden.
  • So wurde der Krebs gefunden.
    Zum Beispiel:
    Bei einer Untersuchung.
  • Das wird gegen den Krebs gemacht.
  • An diesem Datum hat die Behandlung gegen den Krebs angefangen.
  • So lange hat die Behandlung gegen den Krebs gedauert.
  • Das ist das Ergebnis von der Behandlung.
  • So verläuft die Krebs-Erkrankung.
  • Dieser Arzt oder diese Ärztin oder dieses Kranken-Haus hat gemeldet:
    Sie leben.
    Sie sind gestorben.

Wie werden Ihre Daten geschützt?

Ihre Daten sind geschützt.

  • Für den Daten-Schutz benutzen wir immer die aktuelle Technik.
  • Bei der täglichen Arbeit beachten wir wichtige Regeln zum Daten-Schutz.
  • Alle Regeln zum Daten-Schutz wurden geprüft vom:
    Hessischen Beauftragten für Daten-Schutz und Informations-Sicherheit.

Wenn wir mit Ihren Daten arbeiten:
Dann beachten wir die strengen Regeln aus Gesetzen
und anderen Rechts-Texten.

Warum ist jede Meldung wichtig?

Wenn man gegen den Krebs kämpfen will:
Dann muss man diese Krankheit verstehen.
Dabei helfen die Meldungen von Krebs-Erkrankungen.

Deshalb wünschen wir uns:
Es sollen so viele Krebs-Erkrankungen und Krebs-Behandlungen
wie möglich gemeldet werden.

Sie können eine Meldung von Ihrer Krebs-Erkrankung auch verhindern:
Aber dann wird der Kampf gegen den Krebs schwerer.

Diese Meldungen helfen uns sehr.
Denn so können wir erkennen:
Diese Behandlungen helfen beim Kampf gegen den Krebs.

Deshalb brauchen wir Ihre Hilfe.
Sie helfen uns sehr:
Wenn Ihre Krebs-Behandlung gemeldet wird.

Jede einzelne Meldung ist wichtig.
Bitte helfen Sie uns im Kampf gegen den Krebs.

Was sind Ihre Rechte?

Sie können immer sagen:

  • Ich möchte keine Meldung an das Hessische Krebs-Register.
  • Infos über meine Krebs-Erkrankung sollen nicht weiter-gegeben werden.

Das nennt man Widerspruch.

Widerspruch

Dann macht Ihr Arzt oder Ihre Ärztin keine Meldung.
Daten im Hessischen Krebs-Register werden gelöscht:

Wenn Sie das machen wollen:
Dann sagen Sie das Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin.
Schreiben Sie uns - oder Ihr Arzt oder Ihre Ärztin - einen Brief.

Wenn Ärzte oder Ärztinnen nichts über Ihren Widerspruch wissen.
Und wenn sie deshalb Infos zu Ihrer Krebs-Erkrankung
an das Hessische Krebs-Register schicken:
Dann werden diese Infos nicht gespeichert.

Wenn wir wissen:
Sie wollen keine Speicherung von Ihren persönlichen Daten.

Dafür ersetzen wir diese persönlichen Daten durch Kontroll-Nummern:

  • Name.
  • Adresse.
  • Geburts-Datum.

Damit diese Infos zu Ihrer Krebs-Erkrankung
in Zukunft nicht gespeichert werden.

Kontakt

Wenn Sie Fragen zum Krebs-Register haben:
Dann können Sie sich bei der Vertrauens-Stelle informieren:

Vertrauensstelle des Hessischen Krebsregisters
Lurgiallee 10
60439 Frankfurt/Main

Telefon: 069 56 60 87 60
E-Mail: info(at)hessisches-krebsregister.de

Infohotline

Fragen? Wir beraten Sie gerne!

069 5660876-0Mo. bis Do. von 8 - 16 Uhr;
Fr. von 8 - 13 Uhr