Alles Wichtige für die Gastroenterologie

Hier finden Sie und ihr Team nützliche Informationen rund um das Meldeverfahren - alles Wichtige für das Gebiet Gastroenterologie auf einer Seite zusammengefasst!

Zusammenarbeit mit dem Krebsregister

  • Warum brauchen wir den Gastroenterologen
  • Was kann oder muss er uns zur Erlangung der Flächendeckung in Hessen liefern?
  • Was sind seine Kompetenzen, auf die das HKR angewiesen ist?

Meldepflichtige Krebserkrankungen des Gastrointestinaltrakts

In der Tabelle stehen die meldepflichtigen Krebserkrankungen des Gastrointestinaltrakts. In der Bemerkungsspalte werden Beispiele möglicher Morphologie- und Lokalisations-Codes sowie weitere Besonderheiten erwähnt.

Bösartige Neubildungen des Gastrointestinaltrakts

ICD-10 GM

Bezeichnung

Bemerkungen

C15.-

Bösartige Neubildung des Ösophagus

Morphologie
z. B. 8070/3

C16.-

Bösartige Neubildung des Magens

Morphologie
z. B. 8490/3

C17.-

Bösartige Neubildung des Dünndarms

Morphologie
z. B. 8246/3

C18.-

Bösartige Neubildung des Kolons

Morphologie
z. B. 8480/3

C19

Bösartige Neubildung am Rektosigmoid, Übergang

Morphologie
z. B. 8140/3

C20

Bösartige Neubildung des Rektums

Morphologie
z.B. 8140/3

C21.-

Bösartige Neubildung des Anus und des Analkanals

Morphologie
z.B. 8249/3

C22.-

Bösartige Neubildung der Leber und der intrahepatischen Gallengänge

Morphologie
z.B. 8170/3 oder 8160/3

C24.-

Bösartige Neubildung sonstiger und nicht näher bezeichneter Teile der Gallenwege

Morphologie
z. B. 8560/3

C25.-

Bösartige Neubildung des Pankreas

Morphologie
z. B. 8500/3

C26.-

Bösartige Neubildung sonstiger und ungenau bezeichneter Verdauungsorgane

Die Lokalisation ist in jedem Fall möglichst genau anzugeben.

C77.-

Sekundäre und nicht näher bezeichnete bösartige Neubildung der Lymphknoten


Nicht als Diagnose, sondern als Fernmetastase zu melden!

C78.-

Sekundäre bösartige Neubildung der Atmungs- und Verdauungsorgane


Nicht als Diagnose, sondern als Fernmetastase zu melden!

C79.-

Sekundäre bösartige Neubildung an sonstigen und nicht näher bezeichneten Lokalisationen


Nicht als Diagnose, sondern als Fernmetastase zu melden!

In-situ-Neubildungen, Gutartige Neubildungen,
Neubildungen unsicheren/unbekannten Verhaltens des Gastrointestinaltrakts

ICD-10 GM

Bezeichnung

Bemerkungen

D01.0

Carcinoma in situ: Kolon

ICD-O-3 Topographie
z.B. C18.1

D01.1

Carcinoma in situ:
Rektosigmoid, Übergang

Morphologie
z. B. 8148/2

D01.2

Carcinoma in situ
Rektum

ICD-O-3 Topographie
z. B. C20.9

D01.3

Carcinoma in situ:
Analkanal und Anus

Morphologie
z. B. 8077/2

D01.4

Carcinoma in situ:
Sonstige und nicht näher bezeichnete Teile des Darmes

ICD-O-3 Topographie
z. B. C17.9

D01.5

Carcinoma in situ:
Sonstiger näher bezeichneter Verdauungsorgane

ICD-O-3 Topographie
z. B. C25.9

D01.9

Carcinoma in situ:
Verdauungsorgan nicht näher bezeichnet

Die Lokalisation ist in jedem Fall möglichst genau anzugeben.

Alle meldepflichtigen Krebserkrankungen können Sie hier einsehen:

Beispiele aus dem Klinik- und Praxisalltag

1.

2.

3.

Beispiele für weitere Behandlungsinformationen:

Was meldet die Gastroenterologie?

Meldeanlässe

Ambulante Versorgung

Ambulante Versorgung, mit Belegarzttätigkeit

Stationäre Versorgung

Diagnose

Histologischer, zytologischer und autoptischer Befund
(Pathologie)

Operation


z. B. Polypektomie


z. B. Polypektomie, Transversumresektion


z. B. Rektumresektion

Strahlentherapie
(Beginn und Ende)

Systemische Therapie
(Beginn und Ende)


z. B. Prednison


z. B. Prednison, FOLFOX
(z. B. Bicalutamid)


z. B. FOLFOX

Verlauf
(Nachsorge, Rezidiv, Progress, etc.)

Abschluss
(Sterbefall)


(selten)

Hinweise:

  • Keine Fremdleistungen melden: Es sind nur diejenigen Leistungen zu melden, die Sie selbst durchgeführt haben. Es können jedoch Fremdleistungen ohne Vergütungsanspruch gemeldet werden, wenn sie als solche ("ex domo") gekennzeichnet sind.
Jeder Meldeanlass fragt andere Behandlungsinformationen ab

Über die definierten Meldeanlässe wird der Rahmen, der mögliche Verlauf einer Krebserkrankung, definiert. Jeder Meldeanlass fragt andere Behandlungsinformationen ab. Für jeden Meldeanlass haben wir Mindestanforderungen definiert, die Sie hier nachlesen können:

Wie meldet die Gastroenterologie?

Ist die Einrichtung der ADT/GEKID-Schnittstelle im Dokumentationssystem möglich?

Am besten fragen Sie dies zuerst Ihren Softwarehersteller!
Lesen Sie auch: Wie Sie mit der ADT/GEKID-Schnittstelle schneller und einfacher melden

2 Wege, Meldungen an das Krebsregister zu schicken:

  • Ja, die Einrichtung ist möglich und möchte ich nutzen:
    Meldeportal-UploadClient (MUC)
  • Ja, aber die Schnittstelle ist mir zu teuer. Welche Alternativen habe ich?
    Meldeportal (Web)
  • Nein, die Einrichtung ist (noch) nicht möglich? Welche Alternativen habe ich?
    Meldeportal (Web)
1. Meldeportal (Web) vom Hessischen Krebsregister

Die kostenlose Plattform dient zur Online-Erfassung von Meldungen an das Hessische Krebsregister und richtet sich an alle hessischen Einrichtungen, deren Dokumentationssystem keine Schnittstelle zum Landeskrebsregister besitzt. Detaillierte Informationen stehen Ihnen auf dieser Seite zur Verfügung:

2. Meldeportal-UploadClient (MUC) vom Hessischen Krebsregister

Der Meldeportal-UploadClient (MUC) richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die eine ADT/GEKID-Schnittstelle in ihrem Dokumentationssystem eingerichtet haben. Über diese Schnittstelle wird das Meldungspaket (xml-Datei) generiert. Das Paket wird anschließend über den Meldeportal-UploadClient (MUC) an das Hessische Krebsregister gesendet. Weitere Informationen stehen auf folgender Seite bereit:

Welche Daten meldet die Gastroenterologie?

Jeder Meldeanlass (Diagnose, Operation, Systemische Therapie, Verlauf, Abschluss) fragt andere Behandlungsinformationen ab. Die Mindestangaben an die Meldungen finden Sie hier:

Besondere Hinweise

Morphologien im Bereich Gastroenterologie

Grading im Bereich Gastroenterologie

Sie erhalten für Ihre Meldungen:

  1. eine Meldevergütung
  2. Informationen zum aktuellen Vitalstatus Ihrer Patientin bzw. Ihres Patienten
  3. Informationen zur Behandlung und Verlaufsbeurteilung
    durch andere Ärztinnen und Ärzte
  4. Unterstützung in der Tumordokumentation

Nützliche Tipps

offen

5 Schritte zur ersten Meldung

Wir unterstützen Sie von Beginn an! Hier fünf Schritte, wie Sie zur Melderin bzw. Melder werden:

Newsletter

In unseren Newsletter erhalten meldende Ärztinnen und Ärzte Informationen und Neuigkeiten rund um das Hessische Krebsregister.

Fragen zur Anmeldung beim Hessischen Krebsregister

Irmgard Gebl<br>

Irmgard Gebl
Beratung und Anmeldung
Telefon: 069 5660876-11
Per E-Mail kontaktieren

Fragen zur Tumordokumentation der Meldungen

Larissa Fendt<br>

Larissa Fendt
Medizinische Dokumentation
Telefon: 069 5660876-40
Per E-Mail kontaktieren

Jasmin Schmid<br>

Jasmin Schmid
Medizinische Dokumentation
Telefon: 069 5660876-40
Per E-Mail kontaktieren