Dokumentation von Verläufen

Bei der Dokumentation von Verläufen ist ein Verständnis zentraler Begriffe erforderlich. Diese Begriffe werden hier näher erläutert.

Definitionen zur Gesamtbeurteilung des Tumorstatus

Vollremission (CR)

Vollständiges Verschwinden aller Tumormanifestationen und Symptome einschließlich Normalisierung von Laborparametern, altersentsprechende normale Leistungsfähigkeit des Betroffenen, Dauer mindestens ein Monat

Vollremission (CRr) mit residualen Auffälligkeiten

Kriterien der Vollremission erfüllt, aber Nachweis von zurzeit nicht behandlungsbedürftigen, aber kontrollbedürftigen residualen Veränderungen in den bildgebenden Verfahren

Teilremission

Objektive Verkleinerung eines messbaren Tumors um 50 % oder mehr ohne Nachweis neuer Manifestationen, Mindestdauer ein Monat, subjektiv deutliche Besserung von Tumorsymptomen

Klinische Besserung/Minimales Ansprechen

Klinische Besserung des Zustandes, jedoch ohne das die Kriterien einer Voll- oder Teilremission gegeben wären

Keine Änderung/No Change

Objektiv keine wesentliche Änderung der Tumorgröße (Verkleinerung um weniger als 50 % oder geringe Zunahme um weniger als 25 %) oder Veränderungen wie bei kompletter oder partieller Remission, jedoch weniger als ein Monat dauernd, subjektiv unveränderte Tumorsymptome

Progression

Fortschreitendes Wachstum bestehender Tumorareale (um 25 % oder mehr) und/oder Neuauftreten anderer Tumormanifestationen

Divergentes Geschehen

An einem Tumormanifestationsort Voll- oder Teilremission, an einem anderen Manifestationsort aber keine Änderung oder Progression bzw. Wiederauftreten der Erkrankung nach krankheitsfreiem Intervall

Veranstaltungen

Tipps und Hinweise für die Tumordokumentation erhalten Sie auf unseren Schulungen!

Fragen? Ich berate Sie gerne!

Carolin Luh<br>

Carolin Luh
Teamleiterin Medizinische Dokumentation
Telefon: 069 5660876-40
Per E-Mail kontaktieren