Wie Sie Melderin bzw. Melder werden:
5 Schritte zur ersten Meldung

Hessische Ärztinnen und Ärzte sind aufgefordert, an das Krebsregister zu melden, wenn sie Patientinnen und Patienten onkologisch behandeln. Doch das Hessische Krebsregister ist mancherorts noch unbekannt. Fragen wie „Bin ich meldepflichtig?“ oder „Was melde ich?“ sind dabei keine Seltenheit. Deshalb unterstützen wir Sie von Beginn an: Hier fünf Schritte, wie Sie zur Melderin bzw. zum Melder werden.

5 Schritte zur ersten Meldung

1. Schritt: Meldepflicht klären

Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Sind Sie onkologisch tätig und nehmen Diagnose, Diagnosesicherung (Pathologie), Therapie (Operation, Strahlentherapie, systemische Therapie) und/oder Verlaufsuntersuchungen bei meldepflichtigen Krebserkrankungen selbst vor?
  • Sind Sie Chefärztin bzw. Chefarzt in einer Klinikabteilung oder Inhaberin bzw. Inhaber einer Praxis?
  • Sind Sie bzw. Ihre Abteilung/Praxis noch nicht beim Hessischen Krebsregister angemeldet?

Alles mit Ja beantwortet? Ja, Sie sind meldepflichtig!
Unsicher? Wir beraten Sie gerne - rufen Sie an oder schreiben Sie eine E-Mail!

2. Schritt: Anmeldebogen ausfüllen und an die Vertrauensstelle senden

Für die Anmeldung benötigen wir einige Daten zu Ihrer Person und Tätigkeit.
Füllen Sie dazu unseren Anmeldebogen aus, welchen Sie hier finden:

3. Anmeldung und Meldeverfahren einrichten

Nach Eingang des Anmeldebogens prüfen wir die Angaben und nehmen anschließend die Anmeldung vor. Danach unterstützen wir Sie bei der Einrichtung des Meldeverfahrens, entweder über das browserbasierte Meldeportal oder über den Meldeportal-UploadClient (MUC).

Die Wahl des Übermittlungswegs ist abhängig von den vorliegenden technischen Voraussetzungen in der Abteilung bzw. Praxis. Weitere Informationen finden Sie hier:

4. Dokumentation der Meldungen kennenlernen

Bevor Sie melden, bitten wir Sie, sich kurz mit den wichtigsten Themen rund um den Meldeprozess und die Meldungsdokumentation vertraut zu machen. Dafür sind unsere Inhalte auf der Website gut geeignet, insbesondere die Informationen auf diesen Seiten:

Veranstaltungen des Hessischen Krebsregisters

Nehmen Sie auch an unseren Webseminaren teil - und informieren Sie sich direkt zum Meldeprozess und zur Meldungsdokumentation! Ärztinnen und Ärzte erhalten für ihre Teilnahme Fortbildungspunkte! Hier finden Sie alle Termine mit der Möglichkeit zur Anmeldung:

5. Meldung durchführen

Nachdem das Meldeverfahren eingerichtet wurde und Sie alle Zugänge von der Vertrauensstelle erhalten haben, können Sie Ihre erste Meldung vornehmen.

Ausführliche Anleitungen stellen wir Ihnen auf unserer Website zur Verfügung:

Meldung abgeschickt?
Jetzt sind Sie Melderin bzw. Melder an das Hessische Krebsregister!

Melden und über den Newsletter informiert sein

Jeder meldenden Ärztin bzw. jedem meldenden Arzt empfehlen wir unseren E-Mail-Newsletter. So verpassen Sie keine aktuellen Informationen zum Meldeverfahren und erhalten alle Hilfestellung, um der gesetzlich geforderten Meldepflicht an das Hessische Krebsregister schnell und einfach nachkommen zu können: Anmelden und informiert sein!

Newsletter

In unseren Newsletter erhalten meldende Ärztinnen und Ärzte Informationen und Neuigkeiten rund um das Hessische Krebsregister.

Fragen? Ich berate Sie gerne!

Irmgard Gebl<br>

Irmgard Gebl
Beratung und Anmeldung
Telefon: 069 5660876-11
Per E-Mail kontaktieren