Zeit gewinnen – Neuinfektionen mit
Coronaviren vermeiden

Um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 zu verlangsamen, setzt das Hessische Krebsregister für sein Personal und seine Gäste einige Schutzvorkehrungen um. So bleibt das Krebsregister vorerst für nicht angemeldeten Besuch geschlossen.

Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus

Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, traten in den vergangenen Wochen zahlreiche Maßnahmen in Kraft. Diese finden Sie u. a. auf den Websites folgender Institutionen:

Aussetzen des spontanen Publikumsverkehrs

Zum Schutz des Personals und der Gäste bleibt das Hessische Krebsregister ab dem 20.03.2020 für nicht angemeldeten Besuch geschlossen. Postzustellungen, Lieferanten- und dringliche Reparaturdienste erfolgen weiterhin.

Hinweise

  • Die Kommunikation erfolgt per E-Mail oder Telefon.
  • Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden die Arbeit fortsetzen, bei Bedarf und Möglichkeit wird zeitweise im Home-Office gearbeitet.
  • Sitzungen und Dienstreisen werden auf das absolut notwendige Maß beschränkt, alternativ werden Telekommunikation und Videokonferenzen genutzt.

Veranstaltungen des Hessischen Krebsregisters

Das Hessische Krebsregister hat aufgrund der derzeitigen Lage alle Veranstaltungen, z. B. die Grundlagenschulung zur Tumordokumentation, abgesagt. Wir werden Sie über neue Termine zur gegebenen Zeit informieren.

Wenn Sie an der Grundlagenschulung zur Tumordokumentation interessiert sind und über neue Termine informiert werden möchten, können Sie uns gerne kontaktieren. Wir benachrichtigen Sie, wenn die Anmeldung zu neuen Terminen über unsere Website wieder möglich ist.

Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an veranstaltungen(at)hessisches-krebsregister.de.

Infohotline

Fragen? Wir beraten Sie gerne!

069 5660876-0Mo. bis Do. von 8 - 16 Uhr;
Fr. von 8 - 13 Uhr