Das Hessische Krebsregister rudert gegen Krebs

Die Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs“ ging am 09. Oktober 2022 bei strahlendem Spätsommerwetter auf dem Main bei Offenbach an den Start. Das Hessische Krebsregister (HKR) nahm erstmalig mit zwei Booten an dem Wettbewerb teil, den die Stiftung Leben mit Krebs gemeinsam mit den WSV Offenbach-Bürgel und dem Sana Klinikum Offenbach ausgerichtet hat.

Rudern gegen Krebs am 09. Oktober 2022 auf dem Main bei Offenbach

Seit dem Jahr 2005 wird bundesweit für einen guten Zweck gerudert. Diese Benefizveranstaltungen sind eine Initiative der „Stiftung Leben mit Krebs“ und haben sich mittlerweile zu einer der größten deutschen Ruder-Sportveranstaltung entwickelt. Jährlich gibt es bis zu 12 Regatten mit über 3000 sportbegeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmern, wobei weder Rudererfahrung noch extreme Sportlichkeit erforderlich sind.

Neben medizinischem Personal und Patientinnen und Patienten aus dem onkologischen Bereich gingen auch Vertreterinnen und Vertreter aus der Sportwissenschaft und zahlreichen anderen Organisationen und Firmen ins Rennen, um sich als Frauen-, Männer- und Mixed-Teams miteinander zu messen. Zur Regatta in Offenbach traten jeweils vier von 50 angemeldeten Teams in Gig-Doppel-Vierern über eine 300 Meter lange Strecke gegeneinander an.

Das Ruderteam des Hessischen Krebsregisters
Das Team des Hessischen Krebsregisters rudert gegen Krebs

Das HKR Team nahm erstmalig mit zwei Booten an dem Wettbewerb teil. Ein Boot war mit Mitarbeiterinnen der Landesauswertungsstelle besetzt und das andere Boot mit Mitarbeiterinnen der Vertrauensstelle. In Vorbereitung auf die Regatta hat das HKR mehrere Trainingseinheiten unter Anleitung der ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainer des lokalen Rudervereins absolviert. Dabei wurden die Grundlagen des Ruderns erlernt und an Technik und Synchronisation des Teams gefeilt, um am 09. Oktober 2022 voller Motivation auf dem Main ins Rennen gehen zu können. Nach vollem Einsatz beider Boote belegte das Boot der Vertrauensstelle des HKR auf Anhieb den ersten Platz im Frauenklassement. Beide Mannschaften können sehr stolz auf ihr Ergebnis sein.

Trotz des großen Erfolges stand neben Spaß, sportlicher Herausforderung und guter Laune vor allem der aktive Beitrag im Kampf gegen den Krebs im Vordergrund. Mit den Einnahmen aus den Regatten fördert die Stiftung Leben mit Krebs am jeweiligen Austragungsort Sport- und Bewegungsangebote in den onkologischen Einrichtungen, um aktiv die Therapien und Lebensqualität von onkologischen Patientinnen und Patienten während und nach der Krebstherapie zu verbessern.

Wir bedanken uns bei dem Veranstalter, dem Organisationsteam und den vielen Ehrenamtlichen, für das nachhaltige Event und freuen uns bereits auf die Regatta im nächsten Jahr.

Impressionen der Veranstaltung

  • 1 / 6

Veranstaltungen

Wir bieten regelmäßig Webseminare zum Meldeportal und zur Tumordokumentation an.