Übermittlungswege der Meldungen

Zur Übermittlung Ihrer Meldungen stehen Ihnen verschiedene Wege zur Verfügung. Hier erfahren Sie mehr über das Meldeverfahren und welcher Übermittlungsweg für Sie in Frage kommt.

Meldeverfahren

Derzeit können Meldungen über zwei Wege an uns übermittelt werden: über Papierbögen oder über ein elektronisches Meldeverfahren.

Während Papierbögen für diejenigen Meldenden geeignet sind, die kein Tumordokumentationssystem nutzen, ist das elektronische Meldeverfahren für alle Meldenden mit elektronischem Tumordokumentationssystem einsetzbar. Das elektronische Meldeverfahren funktioniert über den Meldeportal-UploadClient, auch MUC genannt.

Übermittlungswege
Möglichkeiten, Meldungen an das Hessische Krebsregister zu übermitteln

Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung in allen Lebensbereichen arbeiten auch wir derzeit an einer Lösung, welche die Papierbögen zukünftig ersetzen soll: dem browserbasierten Meldeportal. Das Meldeportal wird ohne Tumordokumentationssystem bedienbar sein.

Übermittlung per Papierbögen

Über spezielle Papierbögen können alle Meldenden, die kein elektronisches Tumordokumentationssystem besitzen, uns die Informationen zur onkologischen Behandlung einer Patientin bzw. eines Patienten senden. Die Papierbögen können, nachdem Sie sich für diesen Übermittlungsweg angemeldet haben, online bestellt werden:

Hinweise zur Übermittlung per Papierbögen

  • Sie können gerne die Etiketten für Patientinnen bzw. Patienten, die aus Ihrem Praxisverwaltungssystem ausgedruckt werden können, auf die Papierbögen kleben.
  • Bevor wir die Papierbögen an Sie versenden, werden diese technisch mit der Klinikabteilung bzw. Praxis und dem Meldenden verknüpft. Dies erleichtert uns den Zuordnungsprozess, wenn wir die ausgefüllten Bögen wieder von Ihnen erhalten.
  • Wechselt die Ärztin bzw. der Arzt der Klinikabteilung oder Praxis, ist es wichtig, dass übrig gebliebene Papierbögen nicht mehr verwendet werden. Würden diese weiter verwendet werden, entständen Fehler im Vergütungsprozess.

Ausblick:

  • Ablösung der Papierbögen und
  • Übermittlung per browserbasiertem Meldeportal

Zukünftig soll jeder Meldende, dem kein elektronisches Tumordokumentationssystem zur Verfügung steht, das browserbasierte Meldeportal zur Übermittlung der Daten nutzen. Hier wird die Möglichkeit bestehen, alle vorliegenden Daten zu Patientinnen und Patienten manuell über ein Webformular einzugeben. Ein internetfähiger PC ist alles, was zur Meldung benötigt wird.

Aktuell befindet sich das browserbasierte Meldeportal im Aufbau.
Wir werden Sie informieren, sobald das Meldeportal für Sie zur Verfügung steht.

Übermittlung per Meldeportal-UploadClient

Das elektronische Meldeverfahren bietet den Vorteil, dass aus dem in der Klinikabteilung bzw. Praxis vorliegenden elektronischen Tumordokumentationssystem heraus viele Meldungen gleichzeitig übermittelt werden können. Zudem findet eine automatische Validierung gegen das jeweilige ADT-GeKiD-Schema statt, sodass Sie Fehlerkorrekturen unmittelbar vor Übermittlung der Daten vornehmen und dadurch Rückfragen an Sie unsererseits verringern können.

Der Meldeportal-UploadClient (MUC) übernimmt automatisch die Verschlüsselung Ihrer Daten sowie den Versand an die Vertrauensstelle des Hessischen Krebsregisters. Auch hier findet eine Validierung gegen das jeweilige ADT-GeKiD-Schema statt.

In dem MUC können Sie zukünftig die Anzahl Ihrer übermittelten Meldungen überblicken, Ihre Datenpakete verwalten und Ihre Rückmeldungen einsehen. Aktuell befindet sich der MUC noch im Aufbau und in der Weiterentwicklung. Sollten Sie bereits das elektronische Meldeverfahren nutzen, kommen wir zeitnah auf Sie zu.

Hinweis für elektronische Meldungen

Bitte stellen Sie sicher, dass Änderungen der Stammdaten Ihrer Patientinnen bzw. Patienten, insbesondere der Wechsel des Kostenträgers, in Ihrem Tumordokumentationssystem hinterlegt sind. Dies kann z. B. durch regelmäßige Abgleiche mit Ihrem Klinikinformationssystem geschehen.

Änderung des Übermittlungswegs

Der Übermittlungsweg kann bei Bedarf geändert werden, z. B. wenn Sie zukünftig über den MUC melden möchten. Hierzu beraten wir Sie gerne!

Fragen? Ich berate Sie gerne.

Irmgard Gebl<br>Irmgard Gebl
Beratung und Anmeldung
Telefon: 069 5660876-11
Per E-Mail kontaktieren