Melderatgeber für die Neurologie

In dem Melderatgeber "Neurologie" finden Ärztinnen und Ärzte des neurologischen Fachgebiets (Neurologie, Neuroradiologie, Neurochirurgie und Onkologie) Informationen rund um das Meldeverfahren beim Hessischen Krebsregister.

Zusammenarbeit mit dem Krebsregister

In Ihrer neurologisch oder neuroonkologisch tätigen Einrichtung befassen Sie sich mit der Diagnose und Therapie von neurologischen Erkrankungen. Dabei kommt es vor, dass Sie Patientinnen und Patienten behandeln, die an einem Tumor des Zentralnervensystems leiden – unabhängig davon, ob Sie in der ambulanten oder stationären Versorgung tätig sind. Beispielsweise diagnostizieren und therapieren Sie die Tumorerkrankung, führen regelmäßige Verlaufskontrollen durch und erfahren von Todesfällen.

Die Informationen, die durch Ihre Behandlungen entstehen, sind für das Krebsregister sehr wertvoll. Denn die Aufgabe des Krebsregisters ist es, das Krebsgeschehen in ganz Hessen flächendeckend abzubilden und auszuwerten – darunter fällt auch das Krebsgeschehen von Tumoren des Zentralnervensystems.

Beispiele aus dem Klinik- und Praxisalltag

Meldepflichtige neurologische Tumoren

ICD-10-GM

Bezeichnung

Anmerkungen

C47.-

Bösartige Neubildung der peripheren Nerven und des autonomen Nervensystems

C70.-

Bösartige Neubildung der Meningen

C71.-

Bösartige Neubildung des Gehirns

C72.-

Bösartige Neubildung des Rückenmarkes, der Hirnnerven und anderer Teile
des Zentralnervensystems

C75.2

Bösartige Neubildung: Ductus craniopharyngealis

C75.3

Bösartige Neubildung: Epiphyse

D32.-

Gutartige Neubildung der Meningen

D33.-

Gutartige Neubildung des Gehirns und anderer Teile des Zentralnervensystems

z. B. Hämangiome

D35.3

Gutartige Neubildung: Ductus craniopharyngealis

D35.4

Gutartige Neubildung: Epiphyse

D42.-

Neubildung unsicheren oder unbekannten Verhaltens der Meningen

D43.-

Neubildung unsicheren oder unbekannten Verhaltens des Gehirns und des
Zentralnervensystems

D44.4

Neubildung unsicheren oder unbekannten Verhaltens: Ductus craniopharyngealis

D44.5

Neubildung unsicheren oder unbekannten Verhaltens: Epiphyse

Dokumentationshinweise

Wie melden neurologisch tätige Einrichtungen?

Auf unserer Website stellen wir die Übermittlungswege der Meldungen vor, insbesondere die Online-Erfassung im Meldeportal und den WebUpload im Meldeportal.

Veranstaltungen

Wir bieten regelmäßig Webseminare zum Meldeportal und zur Tumordokumentation an.

Fragen zur Anmeldung beim Hessischen Krebsregister

Irmgard Gebl<br>

Irmgard Gebl
Meldeberatung
Telefon: 069 5660876-11
Per E-Mail kontaktieren

Bettina Friedrich<br>

Bettina Friedrich
Meldeberatung
Telefon: 069 5660876-11
Per E-Mail kontaktieren