Dokumentation von dermatologischen Tumoren

Auf dieser Seite finden Sie Hinweise und Empfehlungen für die Dokumentation von dermatologischen Tumoren.

Blitzratgeber zum Meldeablauf
für das Fachgebiet Dermatologie

Allgemeine Dokumentationshinweise

1. Ergänzungsmodul zum malignen Melanom

Bei einigen Tumorentitäten, hier dem malignen Melanom, ist der einheitliche onkologische Basisdatensatz für eine zweckdienliche Abbildung des Tumorgeschehens nicht ausreichend. Aus diesem Grund wurden Ergänzungsmodule geschaffen, die zusätzliche medizinische Informationen über die Behandlung Ihrer Patientin bzw. Ihres Patienten abfragen.

Bitte übermitteln Sie mindestens folgende Felder:

  • Sicherheitsabstand Primärtumor:
    ergänzend zur Diagnose-, Operations- oder Verlaufsmeldung
  • Tumordicke:
    ergänzend zur Diagnose-, Operations- oder Verlaufsmeldung
  • LDH:
    ergänzend zur Diagnose-, Operations- oder Verlaufsmeldung
  • Ulzeration:
    ergänzend zur Diagnose-, Operations- oder Verlaufsmeldung

2. Weitere Klassifikationen beim malignen Melanom

Weitere Zusatzinformationen, z. B. die Angabe des Clark-Levels, werden nachrangig zu den Angaben aus dem Ergänzungsmodul dokumentiert und sind nicht vergütungsrelevant.

3. Besonderheit: nicht-melanotische Hauttumoren

Laut § 1 Abs. 1 Hessisches Krebsregistergesetz werden Daten von Patientinnen und Patienten mit nicht-melanotischen Hauttumoren aktuell nicht registriert. Meldungen an das Krebsregister sind nicht vergütungsfähig! Dazu gehören u. a.:

  • Merkelzellkarzinome
  • Dermale Sarkome
  • Extramammaerer M. Paget der Haut
  • Dermatofibrosarkoma protuberans
  • Karzinome der Hautanhangsgebilde
  • Basaliome oder Plattenepithelkarzinome der Haut
  • Morbus Bowen

4. Grading beim malignen Melanom

Bei malignen Melanomen sowie dem Melanoma in situ wird kein histopathologisches Grading angewendet. Somit sind alle Histologien mit dem Grading „N“ für „trifft nicht zu“ zu codieren.

Infohotline der Tumordokumentation

Fragen? Wir beraten Sie gerne!

069 5660876-40Mo. - Do. von 8 bis 16 Uhr;
Fr. von 8 bis 13 Uhr